Forum

 

 

 

15. Jänner 2013, 18 bis 20 Uhr, Stadtsenatssitzungssaal

Thema: "Österreich ist keine Zuwanderungsgesellschaft - Faktum oder Mythos?"

Mag. Godswill Eyawo, Geschäftsführer des Migrantenbeirats, gab grundlegende Informationen über Begriffe, Ursachen von Migration, über die österreichischen Einwanderungs- und Asylgesetze und die soziale Situation der Migranten in Österreich.


Weitere Themen:

  • Arbeit des BBB (Rückblick 2012, Ausblick 2013)
  • Forderungen der Themengruppen an den neuen Gemeinderat
  • Beiträge und Anregungen von Aktivbürgern


Protokoll

 

30. Oktober 2012, 18 bis 20 Uhr, Stadtsenatssitzungssaal

Thema: „Viele kleine Schritte sind ein großer“, Projekt „Luftibus“

Das Projekt „Luftibus“ wurde von Dipl.-Päd. Cosima Pilz vom Umweltbildungs-zentrum Steiermark sehr interessant und kurzweilig dargestellt. Unter [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!] können Sie den ganzen Beitrag (24 Seiten) anfordern.

Kurzdarstellung: Eine Gruppe von jüngeren SchülerInnen (1. Kl.) wird von von älteren und bereits Verkehrserfahreneren (3. Kl.) auf ihrem Schulweg zu Fuß begleitet. Sie bilden einen „Luftibus", dessen Ziel es ist, einerseits Bewusstseins-bildung und Verantwortung zu lernen bzw. zu übernehmen, aber auch die Senkung des Autoanteiles am Schulweg zu bewirken.


Protokoll

 

27. September 2012, 18 bis 20 Uhr, Gemeinderatssaal

Thema: „Wie kann BürgerInnenbeteiligung in Graz strukturell verankert werden“


Nach einem Rückblick von Rosemarie Feistritzer auf 5 Jahre "MEHR Zeit für Graz" antworteten die Vertreter der im Gemeinderat vertetenen Parteien auf die Frage, wie sie sich echte BürgerInnenbeteiligung und deren Umsetzung vorstellen, nachdem nun durch einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss die eindeutige Willenserklärung aller Fraktionen zur Entwicklung von Leitlinien gegeben ist.


Protokoll

 

23. Mai 2012, 18 - 20 Uhr, Stadtsenatssitzungssaal

Thema: "Die Piraten – eine Alternative?"

Um allen Irrtümern vorzubeugen, wurde zu Beginn der Veranstaltung nochmals bekräftigend festgestellt, dass es sich beim heutigen Thema um keine Vorstellung eines Parteiprogrammes handelt, sondern um „neue Formen der Meinungsbildung“ bzw. um „neue Methoden der internen Abstimmung der Beteiligung“.

Herr Philipp Pacanda, neuer Vorsitzender der Piratenpartei, sowie Robert Galovic, Geschäftsführer, stellten uns ihre Methoden vor.

 

Protokoll

 

18. April 2012, 18 - 20 Uhr, Stadtsenatssitzungssaal

Thema: "Altstadterhaltung und Ortsbildschutz – die Voraussetzungen"

Mag. Richard Mayr (Geschäftsleitung der Altstadtsachverständigen-kommission (ASVK) und Referatsleiter des Referates Altstadt- und Ortsbildschutz / Steierm. Landesregierung, Abteilung 9 – Kultur) hielt ein interessantes und informatives Referat. Viele Begriffe bekamen „Inhalt“:

  • Ortsbild in der Altstadterhaltung = Ensembleschutz (sog. „anonyme
    Architektur“)
  • Inneres (Details) und äußeres (städtebauliche Großform) Ortsbild
  • Entwicklung der gesetzlichen Grundlagen 1974 -1980 -2008 (Bezug zum
    Stmk. Baugesetz)
  • Eckpunkte des (geltenden) GAEG 2008: (Grazer Altstadterhaltungsgesetz)

 

Protokoll

Wunschliste "SOKO-Altstadt"